Wechseljahre

Wechseljahre sind vor allem eine Phase in der sich Körper und Geist verändern und neu orientieren. In den Wechseljahren der Frau - medizinisch auch Klimakterium genannt - ändert sich der Hormonhaushalt des weiblichen Körpers. Die Eierstöcke stellen weniger Sexualhormone Östrogen und Gestagen her. Bis diese Umstellung abgeschlossen ist und sich der Körper an den neuen Hormonspiegel gewöhnt hat, vergehen im Schnitt fünf bis zehn Jahre.

Frauen in dieser Phase – ungefähr zwischen dem 45. und 70. Lebensjahr - erleben diese Zeit sehr unterschiedlich. Rund ein Drittel der Frauen erlebt die Wechseljahre ohne Beschwerden. Ein weiteres Drittel der über 50-Jährigen empfindet lediglich leichte Anzeichen, z.B. unkontrollierbare Hitzewallungen oder unregelmäßige Blutungen, die nur kurze Phasen einer Behandlung benötigen. Ein Drittel jedoch erlebt sehr starke Symptome der Wechseljahre, z.B. Depressionen oder Schwindel, die einer Therapie bedürfen.

Wir begleiten Sie in dieser Umbruchphase und beraten Sie individuell unter Berücksichtigung der aktuellen Erkenntnisse aus der Forschung. Gemeinsam mit Ihnen wägen wir die Vor- und Nachteile der verschiedenen hormonellen und pflanzlichen Therapiemöglichkeiten und unterstützenden Maßnahmen für Sie ab. Dabei unterstützt uns der „Wechseljahres-Check“, den wir als zertifizierte Hormon- und Stoffwechsel-Therapeuten bei Bedarf mit Ihnen durchführen. Am Ende liegt es an Ihnen und Ihren Lebensumständen inwieweit Sie in dieser Phase auf medikamentöse Unterstützung zurückgreifen möchten.

Inhalt einblenden
Inhalt ausblenden
Inhalt einblenden